Yogastile

Yoga ist vielfältig und hat viel zu bieten. Hier findest du heraus, was sich so hinter Hatha Yoga, Yin Yoga & Co verbirgt. 

Unsere Yoga Stile

Hatha Yoga

Hatha Yoga, die Basis vieler anderer Yogastile, verbindet Aktivität und Stärkung mit Entspannung. Eine Klasse beinhaltet Asanas (Körperstellungen), Pranayamas und/oder Kriyas (Atem- und körperliche „Reinigungstechniken“) als auch Entspannungs- und kurze Meditationsphasen. Asanas werden länger gehalten, jedoch je nach Anforderungen der Klasse auch mal mit fließenden Bewegungen verbunden. Statik & Dynamik, Anspannung & Entspannung, Ha & Tha – ein Spiel der Gegensätze und ein Erfolgsrezept für dein körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden..

Yoga Flow

Yoga Flow ist ein dynamischer und zugleich meditativer Yogastil. Von der Musik und dem Atem getragen entsteht ein fließender Bewegungsablauf von Stellung zu Stellung. Der Geist wird ruhig, man findet zu sich selbst, man wird eins mit sich selbst. Die Bewegung und das Atmen erwärmen und reinigen den Körper. Es sollten Yoga-Erfahrungen vorhanden sein.

Yin Yoga

Yin Yoga ist eine intensive und gleichzeitig sehr passive Yogapraxis. Die Asanas werden ohne muskuläre Anspannung durchgeführt. Diese passiven intensiven Dehnungen gehen tiefer – körperlich und geistig. Yin Yoga verbessert die Beweglichkeit in den Muskeln, den Gelenken und spricht das gesamte Bindegewebe an. Durch längeres Halten der Asanas können Verklebungen, Verspannungen und Blockaden in den Faszien gelöst werden. Zudem regt Yin Yoga den Stoffwechsel an und wirkt sehr entgiftend. Yin Yoga ist die Verbindung vom integralen Yoga und der traditionell chinesischen Medizin. Kurzum: Yin Yoga bedeutet: Rückzug – Stille – Loslassen – Ankommen – Einfach SEIN

Kundalini Yoga

Wir bieten Kundalini-Yoga teils in der Tradition von Yogi Bhajan an. Es werden dynamische Bewegungsabläufe ausgeführt, aber auch klassische Asanas aus dem Hatha-Yoga. Diese Yogaform regt in besonderer Weise den Fluss der Lebensenergie an..

Sivananda Yoga

In der Tradition von Sivananda basiert der Unterricht auf einer relativ festgelegten Grundreihe von Asanas (Körperstellungen), die abhängig von den Fähigkeiten und Ansprüchen der Praktizierenden variiert werden. Regelmäßiger Bestandteil des Unterrichtes sind Mantren, Pranayama (Atemübungen) und einer ausführlichen Entspannungsphase. Sivananda Yoga basiert auf den Lehren von Swami Sivananda Saraswati.

Yoga für den Rücken

Diese spezielle Yogaform bietet ein umfassendes Programm für die Gesunderhaltung des Rückens. Es beinhaltet ein ausgewogenes Verhältnis von Kräftigung, Dehnung und Entspannung aller Muskelgruppen, die Einfluss auf das Wohlbefinden des Rückens haben. Atem- und Entspannungsübungen helfen, besser mit den stressbedingten Ursachen von Rückenproblemen umgehen zu können. Diese Stunde widmet sich eher der Primärprävention. Falls akute Schmerzen bestehen, empfehlen wir einen Arzt und/oder Physiotherapeuten zu konsultieren.

Prana Vashya

Prana Vashya bedeutet „Kontrolle des Prana“. Die Asanapraxis folgt dem Atem und unterstützt auf diese Weise das Bewusstsein. Durch Atemkontrolle wird die Aufmerksamkeit nahe bei der Asanapraxis gehalten und erlaubt den Gedanken, nicht zu wandern. In der Regel führt der mentale Fokus zu einer tiefen geistigen Entspannung. Prana Vashya Yoga ist ein eher fordernder Vinyasa-Yogastil. Der Bewegungs- und Atemfluss ist langsam, überlegt und tief. Regelmäßige Praxis und Übung führt zu mehr Selbstbewusstsein und einem Ausgleich der Energiereserven.

Yoga für Frauen

Hier wird der Unterricht sehr einfühlsam auf die besonderen Ansprüche der Frauen unterschiedlichen Alters ausgerichtet.

Yoga für Schwangere

Wir führen fortlaufende Yogakurse für Schwangere durch. Dafür sind keine Vorkenntnisse im Yoga erforderlich. Es werden sanfte, klassische Yoga-Übungen praktiziert, die die besonderen Bedingungen der Schwangerschaft berücksichtigen und so wohltuend für die werdende Mutter und das ungeborene Leben wirken. Der Einstieg in diese Kurse ist jederzeit und ohne Voranmeldung möglich. Der Kurs geht über zehn Unterrichtseinheiten mit je 90 Minuten..

Yoga nach der Geburt

Nach der Geburt empfehlen wir die Teilnahme am Yoga nach der Geburt. Hier wird ein besonders sanfter Yogastil praktiziert, der an die Bedürfnisse der Frau nach der Geburt angepasst ist. Der Schwerpunkt liegt in der Kräftigung des Beckenbodens und der Stärkung des gesamten Organismus. Die Kurse gehen über zehn Termine. Bei manchen Kursen können Kinder zum Kurs mitgebracht werden. Beachte hierfür bitte die Beschreibung der Klasse.

Offener Meditationskurs

Die Meditation kultiviert friedvolle Gedanken, die zur inneren Ruhe und Zufriedenheit führen. Der friedvolle Gedankenaustausch gibt ein Gefühl der Verbundenheit. Von einer friedvollen Gemeinschaft gehen positive Impulse aus, die sich wie helles Leuchten ausbreiten können. Jedes Mitglied der Gemeinschaft wird zum Multiplikator dieser positiven Energie.
Der offene Meditationskurs soll die Wirkungen positiver Gedanken für den Einzelnen und die Gemeinschaft erlebbar machen. Vor jeder Meditation steht ein Gedankenaustausch zu einem vorgegebenen Thema. Die Meditation selbst geht über ca. 20 Minuten und ist zum Teil geführt.

Business Yoga

Diese Klasse widmet sich speziell jenen Menschen, die sich viel im Büro oder anderen sitzenden Tätigkeiten ausführen. Es geht darum durch gezielte Dehnungs- und Stärkungsübungen, Atem- und Konzentrationsübungen den Körper und Geist beweglich zu machen und Stress abzubauen. Die Übungen sind so konzipiert, dass sie auch in den (Büro)Alltag eingebaut werden können.

Zusätzlich bieten wir individuell zugeschnittene Business Yoga Programme für mehr Ihr Unternehmen an. Finden Sie hier mehr Informationen.

Yoga für Ältere
Bewegung tut jedem Menschen gut. Mit zunehmendem Alter erfahren der Körper und das Wohlbefinden mehr und mehr Einschränkungen. Dem soll ein sanftes Yoga mit einem Mix aus Kräftigungs-, Dehnungs-, Konzentrations- und Entspannungsübungen entgegenwirken.
Einsteigerkurse

Regelmäßig beginnen bei uns Einsteigerkurse. Sie sind vor allem für Neu- und Wiedereinsteiger konzipiert. In zehn Unterrichtseinheiten über 90 Minuten werden grundlegende Körperstellungen, verschiedene Atemübungen sowie Entspannungstechniken eingeführt. Kurse finden wöchentlich immer zum gleichen Termin statt und gehen über eine begrenzte Wochenanzahl. Für die Teilnahme an einem Kurs ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Aufbaukurse

Im Anschluss an einem Einsteigerkurs oder wenn die Absicht besteht, regelmäßig an einem festen Wochendtermin Yoga zu praktizieren, bietet sich die Teilnahme an einen Aufbaukurs an. Inhaltlich bauen sie auf den Einsteigerkurs auf. Auch die Aufbaukurse gehen in der Regel über zehn Unterrichtseinheiten mit je 90 Minuten. Kurse finden wöchentlich immer zum gleichen Termin statt und gehen über eine begrenzte Wochenanzahl. Für die Teilnahme an einem Kurs ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Offene Stunden

Offene Stunden finden täglich in verschiedenen Yogastilen statt und können ohne vorherige Anmeldung besucht werden. Man kann sie einzeln bezahlen oder eine Zeitkarte für den Besuch mehrerer Stunden erwerben. Für die Teilnahme sollten Vorkenntnisse im Yoga vorhanden sein.

Probestunden

Solange wir online unterrichten bieten wir keine Probestunden an, aber stattdessen garantieren wir, dass auch Klassen mit einer Teilnehmeranzahl unter 3 Personen stattfinden können.

Im Präsenzunterricht gibt es wieder Probestunden zu einem vergünstigten Preis um sich einen Eindruck über unsere Angebote und unsere Art zu unterrichten zu verschaffen, ist die Teilnahme an einer Probestunde möglich. Für eine Probestunde eignen sich alle offenen Stunden.